Die Vereinsgeschichte der Union Sportakrobatik Krems

Die " Union Sportakrobatik Krems" wurde im Jänner 1987 als Sektion der Union Krems gegründet. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wuchs die Sektion immer weiter an, und im Jänner 1991 wurde der eigenständige Verein " Union Sportakrobatik Krems" gegründet. Nicht nur sportlich sondern auch organisatorisch wurde Krems immer wieder zur österreichischen Hochburg.
Durch die sehr gute Zusammenarbeit mit der Bundeshandelsschule Krems (HAK), der Bundeslehranstalt für Fremdenverkehrsberufe (HLF) und der Stadt Krems (Sportamt) konnten wir unsere Ideen immer wieder verwirklichen. An dieser Stelle sagen wir den verantwortlichen "DANKE SCHÖN"!

Sportlicher Bereich:
Anfänglich trainierten wir 1 mal pro Woche 2 Stunden, schon bald steigerten wir die Einheiten auf 2 bzw. 3 Trainingstage. Seit 2000/2001 werden in 4 Trainingstagen die einzelnen Gruppen trainiert. Die Zusammenarbeit mit diversen Trainern aus dem In- und Ausland verhalf uns, das Niveau immer weiter nach oben zu treiben. So konnten unsere Sportler viele österreichische Meister, Landesmeister und Podestplätze erringen.

Organisatorischer Bereich:
Bereits im Mai 1988 fand hier in Krems der erste österreichische Sportakrobatik - Nachwuchswettkampf statt. 1989 wurden die ersten Internationalen österreichischen Meisterschaften (Ungarn, BRD, Bulgarien, Polen und Schottland) in Krems ausgetragen.
1991 wurde der 1."Cup der Stadt Krems" abgehalten (Ungarn, BRD). Dieser Nachwuchswettkampf wurde in Österreich sehr gut angenommen.
1995 besuchten wir das 1. Int. Jugend Sportakrobatik Meeting im Deutschen Baunatal. Parallelen zu unserer Nachwuchsarbeit wurden sofort sichtbar und wir entschlossen uns, gemeinsam mit der BRD, Bulgarien und Irland an dem Meeting festzuhalten. 1997 veranstalteten wir dieses Meeting in Krems mit ca. 220 Teilnehmer aus BRD, Irland, Portugal und Österreich. 2002 dürfen wir zu 2. Mal Ausrichter dieses Meetings sein (30.05.2002 - 02.06.2002).
Krems gab immer wieder Impulse in der österreichischen Sportakrobatik. Funktionäre wie Leopold Berndl(Vizepräsident ÖSAV, Vorsitzender der Fachausschusses, Präsident NÖSAV, seit 2000 Landesfachwart im NÖFT), Siegfried Niklas (Vorstand ÖSAV), Hans Peter Walter (Vorstand NÖSAV) oder Bernadette Plutsch (Stellvertretende Landesfachwartin NÖFT, Int. Kampfrichter) setzten sich immer wieder für die Sportart ein.
Ausserdem haben wir "15 Jahre Sportakrobatik in Krems" im Zuge des 7. Internationalen Jugend Sportakrobatik Meeting von 30. Mai 2002 bis 2. Juni 2002 in der Sporthalle Krems gefeiert.